icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Church 749694 1920

Chöre Hartkirchen

Hartkirchen ist eine musikalische Pfarrei. Wir freuen uns über viele hervorragende Chöre, die Sie in unseren Gottesdiensten hören können und die unser Gemeindeleben bereichern. Singen Sie mit!

Wo man singt, da lass dich ruhig nie­der, böse Men­schen haben kei­ne Lieder.”

Johann Gottfried Seume, 1763-1810 (zugeschrieben)

Fünf Argumente für das Singen

  • Sin­gen macht Spaß. In den Chor­pro­ben wird oft gelacht; das ist gut für das Zwerch­fell! Das Erleb­nis der Har­mo­nie beim mehr­stim­mi­gen Sin­gen ist beglückend.
  • Sin­gen ent­spannt. Es hebt die Stim­mung und blen­det All­tags­sor­gen auch dann aus, wenn die äuße­ren Lebens­um­stän­de nicht danach sind. Ihre Gedan­ken lösen sich vom All­tags­stress, see­li­sche Span­nun­gen wer­den abge­baut und Sor­gen tre­ten in den Hintergrund.
  • Sin­gen ver­bin­det. Die regel­mä­ßi­gen Pro­ben und die Vor­be­rei­tun­gen der Auf­füh­run­gen, aber auch Aus­flü­ge u. diver­se Fest­lich­kei­ten füh­ren Sie mit Gleich­ge­sinn­ten zusam­men. Durch die­se Kon­tak­te ent­ste­hen Bezie­hun­gen, Bin­dun­gen und Freund­schaf­ten. Psy­cho­lo­gen haben fest­ge­stellt: gemein­sa­mes Sin­gen erzeugt Koope­ra­ti­on und Selbstlosigkeit. 
  • Sin­gen ist gesund. Beim Sin­gen wird Ihr gan­zer Kör­per bean­sprucht, beson­ders aber fes­tigt sich die Atmungs­mus­ku­la­tur. (Sie wird Coro­na-resis­tent!) Die Stim­me wird ent­wi­ckelt, was auch Ihrem täg­li­chen Spre­chen zugu­te kommt. An Uni­ver­si­tä­ten wur­de expe­ri­men­tell nach­ge­wie­sen, dass Sin­gen das Immun­sys­tem fit macht.
  • Sin­gen bil­det. Ihre musi­ka­li­sche Ver­an­la­gung wird geför­dert. Ver­schie­den­ar­ti­ge Tex­te, unter­schied­li­che Stil­rich­tun­gen und Gat­tun­gen der gesun­ge­nen Wer­ke erwei­tern Ihren kul­tu­rel­len Horizont.